Jagdequipment

Da zur Zeit die Jagd ruht und Zeit für die Überholung von Equipment ist… hier auf Anfrage mal der Inhalt einer Tasche. Der Inhalt ist selbstverständlich kein benötigtes Muss sondern vielmehr eine völlig individuelle Ausstattung. Nicht alles ist für jeden tauglich, dies sei vorab gesagt. Manch ein Bestandteil ergab sich aus einem Mangel. Der Inhalt…

Details

Geschichte der Jagd – Teil I – Steinzeit

Steinzeit 2600000 – 2200 v.Chr. Paläolithikum Altsteinzeit 2600000 – 9600 v. Chr.Mesolithikum Mittelsteinzeit 9600 – 5500 v. Chr.Neolithikum Jungsteinzeit 5500 -2200 v. Chr. Das Sammeln wilder Pflanzen sowie das Jagen von Wildtieren ist dem Menschen spätestens seit der Altsteinzeit nachweisbar. Die Jagd diente dabei nicht nur der Nahrungsgewinnung sondern auch der Gewinnung von Tierbestandteilen aller…

Details

Tularämie auf Vormarsch

Aufgrund der sich an Feldhasen bei einer Gesellschaftsjagd infizierten Personen ein paar Antworten zur Tularämie. Erkrankung: Tularämie, auch Hasenpest genannt – meldepflichtige Erkrankung in D (§7 Infektionsschutzgesetz und TKrMeldpflV)! Erreger: Bakterium Francisella tularensis (vier Subspezies) Vorkommen: Amerika, Asien, Europa Infektionsweg: Übertragen durch Kontakt mit infizierten Tieren/Tiermaterial über Boden, Wasser und Stäube, Verzehr von kontaminierten Fleisch,…

Details

Winterfütterung und ihre möglichen Fehlerquellen

Grober Zusammenschnitt des Themas “Wildfütterungen oder auch was man alles verkehrt machen kann…..” In vielen bayrischen Revieren wird im Winter gefüttert. Futtermittel liegen in großen Haufen an gut erreichbaren Rändern von Waldwegen, teilweise gefroren, mache Fütterung ist tagelang verwaist, in anderen liegt vor sich hin schimmelndes Futter. Laut dem ersten Paragraph des Bundesjagdgesetzes (BJG) sind…

Details

Tradition trifft Moderne – Gebrauchspistole mit Lederholster

Test eines Prototyps „Holster Glock 22“ Hersteller: Aulus Ledermanufaktur http://aulus-ledermanufaktur.de/ Material: Das Holster besteht aus zweilagigem, vegetabil gegerbtem Rindleder. Das Leder ist geölt und gefettet, und die Oberfläche problemlos zu reinigen. Verarbeitung: Alle Nähte sind sauber verarbeitet und auch vertieft gesetzt. Der Riemen zum Sichern der Waffe gegen das Herausfallen ist abnehmbar und auch im…

Details