Wissen – Eiruhe, evolutionärer Entwicklungsstop beim Rehwild

Trächtige Rehe? Eiruhe? So lange? Manchmal sind die Blicke unglaublich, wenn man von der Reproduktionsstrategie des Rehwildes erzählt. Die Paarung – Blattzeit – im Juli und August und Geburt – Setzzeit – im Mai? Die gesamte Dauer der Schwangerschaft, hier Tragzeit, beträgt damit annähernd 290 Tage. Bei diesem seit 1854 bekannten Phänomen handelt es sich…

Umwelt – Kahlfraß – Nachtfalter auf dem Vormarsch

Im Bereich der Lindauer Strasse zwischen Inningen und Göggigen als auch im Bereich Königsbrunn Nord-Süd (B1/) fallen jährlich ab Mai sackartige Gebilde in kahlgefressenen Laubbäumen auf. Es handelt sich zumeist um befallene Linden, Ebereschen, Schlehen aber auch Salweide und Birke.  Die gespinstartigen Beutel in den Endbereichen der Bäume sind die Nester eines Nachtfalters namens Wollafters,…

Umwelt – Buchsbaumzünsler und seine Nebenwirkungen

Gartenbesitzer sind zur Zeit in heller Aufregung wenn sie im Besitz eines Buchsbaumes (Buxus sempervivens) sind, denn der Buchsbaumzünsler (Cydalima perspectalis) verbreitet sich geradezu rasant und löscht ganze Buchsbaumbestände aus. Der kleine Schmetterling kommt ursprünglich aus Ostasien und wurde 2006 zum ersten Mal in Deutschland gesichtet. Diese invasive Spezies besitzt grün gemusterte Raupen und ist im adulten Zustand weiß…

Umwelt – Zitronenfalter – Steckbrief eines Tagfalters

Name: Zitronenfalter (Gonepteryx rhamni) Familie: Weißlinge (Pieridae) Flügelspannweite: 50 bis 55 mm Aussehen: Männchen zitronengelb Weibchen blass, grünlich-blass, weißlich Adern auf dem Kopf und Fühler violett Raupen mattgrün Flügelform: Charakteristisch alle Flügel mit Spitze mit je 1 orangenem Fleck (Unterseite: Fleck bräunlich) deutliche Flügeladern Vorkommen: Europa, Afrika, Asien Lebensdauer: 12 Monate Lebenszyklus: Eiablage – ab…

Umwelt – Eschentriebsterben

Befallene Art:           Gemeine Esche (Fraxinus excelsior) Ursache:                     Falsches Weißes Stengelbecherchen (Pilz)                                       Hymenoscyphus fraxineus bzw. Hymenoscyphus pseudoalbidus und seine Nebenfruchtform Chalara fraxinea Ursprung:     Japan Einstufung:      Saprophyt mit hohem Schädigungspotential, da die hier heimische Esche nicht an den Pilz (und umgekehrt) angepasst ist Infektion:            am Boden vorhandene Blätter mit Pilzen bilden auf den…

#jägerundsammler – Wildkräuter auf dem Teller

Daten über Inhaltstoffe von Lebensmitteln, Ernährungsratgeber, selbsternannte Experten und co. überschwemmen den Markt.  Was kann man heute noch ruhigen Gewissens essen?Sind Wildpflanzen essbar und wenn ja welche? Welche Inhaltstoffe beinhalten Wildkräuter und wie kann ich sie verwenden?   Unser Beitrag soll aufzeigen was alles „drin ist“, was man essen kann und woran man giftige Verwechselungen…

Rußrindenkrankheit

Dieser parasitische Befall von Wirtsbäumen, in diesem Fall Bergahorn wird durch klimatische Bedingungen wie Hitze, Trockenstress und Wassermangel begünstigt. Die Pilzart Cryptostroma corticale ist ein Endophyt im Holz, der nur im Endstadium des Baumes kurz vor dessen Absterben Symptome verbreitet. Zunächst bekommt der Stamm Flecken, die Blätter welken, der Baum wird nekrotisch. Die Krone stirbt…