Praxis – invasive Mücken und ihr Potential in Überschwemmungsgebieten

    Weltweit gibt es etwa 3500 Stechmückenarten – in Bayern etwa 50 bestätigte Arten. Durch zahlreiche Überschwemmungen ergibt sich gerade in Bayern eine zunehmende Problematik durch exponentiell anwachsende Stechmückenpopulationen und die durch sie möglicherweise übertragenen Krankheiten.  Durch Warenhandel und klimatische Veränderungen erfolgt die Ausbreitung bisher nicht heimischer Arten, deren Überwinterung durch nicht ausreichend lange…

Details

Naturschutz – Neue Wolfsverordnung

Am 26. April 2023 wurde im Ministerialblatt BayMBl. 2023 Nr. 201 die am 25. April beschlossene Bayerische Wolfsverordnung (BayWolfV) veröffentlicht, die am 01. Mai in Kraft trat. Vorangegangen waren zahlreiche meist polarisierende Diskussionen über den aktuellen Wolfsbestand, Rissmeldungen und Präventivmaßnahmen zur Schadensbegrenzung bei betroffenen Nutztierhaltern. Welchen Status hat der Wolf in der Gesetzeslage? Der Wolf…

Details

Recht – Verlängerung des Jagdscheines und ihre Folgen

Manche Untere Jagdbehörde verschickt zeitgerecht Erinnerungsbriefe für die Verlängerung des Jagdscheines. Manche Pächter haben automatische Reminder für ihre JAB eingerichtet…. Trotz alledem gibt es immer wieder nicht fristgerecht eingereichte Anträge oder gar vergessene Verlängerungen die schwerwiegende Folgen haben (können). Was passiert wenn ich nicht fristgerecht verlängere? Zunächst einmal, was bedeutet fristgerecht? Das neue Jagdjahr beginnt…

Details

Umwelt – Kahlfraß – Nachtfalter auf dem Vormarsch

Zur Zeit (Frost, Schnee im Januar) sind sackartige Gebilde an natürlich blattlosen Linden vorzufinden. Hierbei handelt es sich um die verlassenen Nester einer Nachtfalterart, die ebenso wie die Nester des Eichenprozessionsspinners ein allergischen Potential bildet. Diese Nester fallen ebenso zu Boden und können zu Irritationen führen. Aus gegebenem Anlass: Bitte nicht aufheben!  Im Bereich der…

Details

Recht – Kormoran

Wieder einmal aus gegebenem Anlass ein paar Worte. Diesmal zum Kormoran!  Der schwarze Vogel mit dem eigenwilligen Aussehen und dem markanten Schnabel ist vielerorts gefürchtet, vor allem unter Fischern und Fischteichbesitzern. Namenstechnisch stammt der Begriff Kormoran von frz. cormareng bzw. corp mareng ab, was Meeresrabe oder Wasserrabe bedeutet und so in etwas den Stellenwert beschreibt…

Details

Wie finde ich die passende Jagdschule?

Prüfungstag… unsere Schüler kommen freudestrahlend aus den Räumlichkeiten und schwenken ihren Zettel mit dem nächsten Prüfungstermin oder das Prüfungszeugnis. Die Anspannung fällt von den Gesichtern ab, es wird berichtet welche Fragen sie zum Zögern gebracht haben und das es ja doch “gar nicht so schwer” war. Nachdem sich die erste Aufregung gelegt hat fallen Bemerkungen…

Details

Recht – Feuer im Wald

Bis vor einigen Tagen herrschte – je nach Region – durch die langanhaltende Trockenheit und hohe Temperaturen erhöhte Waldbrandgefahr. Seitens des Deutschen Wetterdienstes (DWD) wurde gewarnt sein Auto auf trockenen Grasflächenabzustellen, keine Zigarettenstummel in die Natur zu werfen als auch kein Feuer im und am Wald zu entfachen und jegliche Risikofaktoren zu vermeiden. So werden…

Details

Recht – Zuverlässigkeit

Oft wird uns die Frage gestellt “Ich habe Punkte in Flensburg, bekomme ich da den Jagdschein überhaupt gelöst?” Egal ob zu schnell gefahren, die  rote Ampel übersehen oder das Ticket beim Zuparken der Feuerwehreinfahrt… alles wird dokumentiert. Doch was kann denn nun das Lösen des Jagdscheines beeinträchtigen?  Zunächst – es geht es um die sogenannte Zuverlässigkeit.…

Details