Blauzungenkrankheit

Und wieder erreicht uns eine neue Krankheitsmeldung… diesmal geht es um die anzeigepflichtige Blauzungenkrankheit, die durch mehrere Fälle nun die Landkreise Ingolstadt, Roth und den Rems-Murr-Kreis beeinträchtigt. Bei der Erkrankung handelt es sich um einen pathogenen Erreger aus der Familie der Reoviren, ein Orbivirus namens Blauzungenvirus (BTV). Infiziert werden können alle Wiederkäuer wie Schafe, Ziegen…

Hirsch-Zombie-Krankheit oder Chronic Wasting Disease (CWD)

Da zur Zeit wieder Meldungen zur populär formulierten Hirsch-Zombie-Krankheit durch das Internet wandern, ein paar Worte dazu. Die Chronic Wasting Disease (CWD) oder auch Transmissible Spongiforme Enzephalopathie (TSE) ist eine das Zentrale Nervensystem (ZNS) betreffende Erkrankungen der Cerviden (Geweihträger). Der Name beschreibt ein Symptom der Erkrankung, den anhaltenden Gewichtverlust. Die CWD war bisher in Nordamerika…

Jagdequipment

Da zur Zeit die Jagd ruht und Zeit für die Überholung von Equipment ist… hier auf Anfrage mal der Inhalt einer Tasche. Der Inhalt ist selbstverständlich kein benötigtes Muss sondern vielmehr eine völlig individuelle Ausstattung. Nicht alles ist für jeden tauglich, dies sei vorab gesagt. Manch ein Bestandteil ergab sich aus einem Mangel. Der Inhalt…

Kupieren oder nicht kupieren?

Da immer wieder das Thema auf das Kupieren kommt, ein paar grundlegende Worte dazu. Seit dem Jahr 2005 in Österreich und 1998 in Deutschland ist es verboten die Rute eines Hundes zu kupieren. In Deutschland finden wir dazu im Tierschutzgesetz folgende Passage „Nach §6 Abs 1. TierSchG verboten (1) Verboten ist das vollständige oder teilweise…

Verbiss und Stoffwechsel

Wer die aktuellen Beiträge der Medien verfolgt wird die Thematik der aktuellen Wetterlage hinsichtlich des Überlebens der Wildtiere bemerkt haben. Da vermehrt Fragen zu dem Thema bei mir ankommen ein paar Worte dazu – jenseits aller politischen Gegebenheiten. Unsere Wildtiere wie Rehwild, Rotwild und co. sind homoiotherm. Das heisst, sie sind Warmblüter und gleichwarm. Im…

Geschichte der Jagd – Teil I – Steinzeit

Steinzeit 2600000 – 2200 v.Chr. Paläolithikum Altsteinzeit 2600000 – 9600 v. Chr.Mesolithikum Mittelsteinzeit 9600 – 5500 v. Chr.Neolithikum Jungsteinzeit 5500 -2200 v. Chr. Das Sammeln wilder Pflanzen sowie das Jagen von Wildtieren ist dem Menschen spätestens seit der Altsteinzeit nachweisbar. Die Jagd diente dabei nicht nur der Nahrungsgewinnung sondern auch der Gewinnung von Tierbestandteilen aller…

Tularämie auf Vormarsch

Aufgrund der sich an Feldhasen bei einer Gesellschaftsjagd infizierten Personen ein paar Antworten zur Tularämie. Erkrankung: Tularämie, auch Hasenpest genannt – meldepflichtige Erkrankung in D (§7 Infektionsschutzgesetz und TKrMeldpflV)! Erreger: Bakterium Francisella tularensis (vier Subspezies) Vorkommen: Amerika, Asien, Europa Infektionsweg: Übertragen durch Kontakt mit infizierten Tieren/Tiermaterial über Boden, Wasser und Stäube, Verzehr von kontaminierten Fleisch,…