Kupieren oder nicht kupieren?

Da immer wieder das Thema auf das Kupieren kommt, ein paar grundlegende Worte dazu. Seit dem Jahr 2005 in Österreich und 1998 in Deutschland ist es verboten die Rute eines Hundes zu kupieren. In Deutschland finden wir dazu im Tierschutzgesetz folgende Passage „Nach §6 Abs 1. TierSchG verboten (1) Verboten ist das vollständige oder teilweise…

Verbiss und Stoffwechsel

Wer die aktuellen Beiträge der Medien verfolgt wird die Thematik der aktuellen Wetterlage hinsichtlich des Überlebens der Wildtiere bemerkt haben. Da vermehrt Fragen zu dem Thema bei mir ankommen ein paar Worte dazu – jenseits aller politischen Gegebenheiten. Unsere Wildtiere wie Rehwild, Rotwild und co. sind homoiotherm. Das heisst, sie sind Warmblüter und gleichwarm. Im…

Geschichte der Jagd – Teil I – Steinzeit

Steinzeit 2600000 – 2200 v.Chr. Paläolithikum Altsteinzeit 2600000 – 9600 v. Chr.Mesolithikum Mittelsteinzeit 9600 – 5500 v. Chr.Neolithikum Jungsteinzeit 5500 -2200 v. Chr. Das Sammeln wilder Pflanzen sowie das Jagen von Wildtieren ist dem Menschen spätestens seit der Altsteinzeit nachweisbar. Die Jagd diente dabei nicht nur der Nahrungsgewinnung sondern auch der Gewinnung von Tierbestandteilen aller…

Tularämie auf Vormarsch

Aufgrund der sich an Feldhasen bei einer Gesellschaftsjagd infizierten Personen ein paar Antworten zur Tularämie. Erkrankung: Tularämie, auch Hasenpest genannt – meldepflichtige Erkrankung in D (§7 Infektionsschutzgesetz und TKrMeldpflV)! Erreger: Bakterium Francisella tularensis (vier Subspezies) Vorkommen: Amerika, Asien, Europa Infektionsweg: Übertragen durch Kontakt mit infizierten Tieren/Tiermaterial über Boden, Wasser und Stäube, Verzehr von kontaminierten Fleisch,…

Mythen über Jäger

Wie oft hat man mit Vorurteilen zu kämpfen und wie oft hört man Mythen hinsichtlich Jagd und Jäger…. hier wollen wir nur einen kleinen Aspekt aufgreifen und versuchen zu erläutern, jenseits der üblichen Vorurteile.   „Jagd ist nur etwas für Männer“ Die Frauenquote unter den Schülern ist in den vergangenen 5 Jahren kontinuierlich gestiegen und…

Natur des Jahres 2018

Von unterschiedlichen Institutionen wird jährlich seit 1992 eine ganze Reihe an Tier- und Pflanzenarten gewählt um im Rahmen des Natur- und Umweltschutzes auf diese Arten aufmerksam zu machen. Ihr Lebensraum oder ihre Art ist gefährdet und sie werden durch diese Maßnahme gefördert und bekannt gemacht. Für 2019 ist bereits die Feldlerche gewählt worden, am 09. November…