Fakten-Freitag: Skorbut und Scharbockskraut

Was ist eigentlich Scharbockskraut? Ranunculus ficaria L. oder auch Ficaria verna L. blüht gelb zur Zeit im Laubwald. Die zierliche Pflanze wächst unscheinbar neben dem Buschwindröschen, ein typischer Frühjahrblüher mit einem Rhizom, einer überdauernden Wurzelknolle Der Name leitet sich von der Verwendung gegen Skorbut ab, einer Vitaminmangelkrankheit, die gerade unter Seefahrern gefürchtet war. Dazu heisst…

Frauen auf der Jagd

Das kann FRAU doch gut machen! Die Frauenquote unter meinen Schülern ist in den vergangenen 5 Jahren kontinuierlich gestiegen und zeigt auch das “Frau” genauso gut jagen kann und sich ruhig auch mal etwas zutrauen kann! Also ran ans grüne Abitur! Während früher die Anzahl der Frauen in dem Bereich noch überschaubar war, hat sich…

Gamswild – Kruckenwachstum

Aus gebenem Anlaß ein paar Worte zum Kruckenwachstum der Gams. Das Horn der Gams, was ständig nachwächst und aufgrund seiner Wuchsform auf die Geschlechter Rückschluss geben kann (aber nicht muss, mehr dazu unten), dient dem Schutz vor Verletzungen und als Waffe, wobei nicht selten der Gegner festgehakelt ist und enorme Kräfte auf das Horn-Knochen-Konstrukt wirken.…

Gedanken zur Hege

Aus gegebenem Anlaß ein paar Gedanken und Worte zum Begriff der Hege. Bei Wikipedia definiert sich dieser Begriff durch „Als Hege werden im Jagdrecht Maßnahmen zusammengefasst, die die Lebensgrundlage von Wild betreffen. Die Hege ist demnach ein Grundelement des Selbstverständnisses der Jäger, der sogenannten „Waidgerechtigkeit“. Nach § 1 Abs. 2 BJagdG verpflichtet das Hegegebot die Jäger, der Artenvielfalt des Wildes nicht zu…

Trophäenaufbereitung

Heute mal ein kleiner Exkurs zum leidigen Thema Trophäen. Vorab – wer einen schwachen Magen hat bitte nicht weiter scrollen. Ihr kennt ja meine durchaus kritische Einstellung zum Thema Hegeschau und ihre Aussagekraft… Für den Nicht-Jäger: eine Hegeschau ist die gesetzlich vorgeschriebene öffentliche Ausstellung der Trophäen eines Jagdjahres, d.h. vom 1. April bis zum Folgejahr.…

Anlage einer Salzlecke

Mineralien braucht jedes Säugetier. Nicht nur der Mensch ist auf Spurenelemente und Mineralstoffe angewiesen, auch die Wildtiere benötigen diese. Neben Hase und Taube benötigen auch Rehwild, Rotwild, Schwarzwild, Damwild, Gamswild und Muffelwild für ihren Stoffwechsel Salze. Das Salz enthält Natrium, Magnesium, und in unterschiedlichen Konzentrationen Zink, Kobalt, Jod, Selen und Eisen. Nicht nur der Haarwechsel…